Home  |  Impressum  |  Spenden 
Mit vereinten Kräften für eine Welt ohne Armut und Ausgrenzung
Mit vereinten Kräften für eine Welt ohne Armut und Ausgrenzung
Über uns
ATD Vierte Welt
Armut
Leitgedanken
Joseph Wresinski
:: Geschichte

In Deutschland
International
Welttag 17. Oktober
Mitmachen
Informationen /
Kontakt


Geschichte

Vom Lager zur Bewegung
1956 - 1967

1956

Père Joseph Wresinski kommt zum ersten Mal ins Notunterkunftlager in Noisy-le-Grand bei Paris. Über 250 Familien leben dort in äußerster Entbehrung. Mit ihnen und Freunden gründet er eine erste Vereinigung, aus der später die Bewegung ATD Vierte Welt entsteht.

  
1958

Eine der Ersten, die Père Joseph im Lager unterstützen, ist eine Deutsche: die Studentin Erika Wandelt. Sie gründet das deutsche Sekretariat "Hilfe für das Lager Noisy-le-Grand". Père Joseph hält Vorträge in Herne und Wuppertal über das Leben und die Arbeit im Notunterkunftlager.

In den folgenden Jahren kommt Père Joseph immer wieder nach Deutschland, hält Vorträge und gewinnt hier Freunde für ATD Vierte Welt.

  
1960

Père Joseph gründet das Volontariat ATD Vierte Welt und das "Forschungs- und Lehrinstitut für menschliche Beziehungen". Dieses organisiert 1961 und 1964 zwei internationale Kolloquien bei der UNESCO.

  
1961

Auf Ersuchen von Familien des Notunterkunftlagers "La Campa" nördlich von Paris sendet Père Joseph Volontärinnen dorthin. ATD Vierte Welt verbreitet sich: Weitere Niederlassungen entstehen in den folgenden Jahren in Frankreich, sowie der Schweiz, Belgien, Großbritannien, den Niederlanden und den USA.

  
1965

Initiativen und Kontakte, ausgehend von Johann Wittal in Freiburg/Breisgau.

  
1967

Gründung des Kinderzweigs "TAPORI".

  
nach oben